Menü

Hartwachsöl richtig auftragen in drei einfachen Schritten

Damit du lange Freude an deinem Holztisch, der Küchenarbeitsplatte und dem Parkett hast, musst du es gegen Flecken und Kratzer schützen.

Umweltfreundlich und einfach geht das mit Hartwachsöl. Aber Achtung: Die richtige Hartwachsöl-Anwendung ist entscheidend! Wie genau der Auftrag geht und worauf du dabei achten musst, das haben wir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch zusammengefasst.

Das Lignocolor Hartwachsöl ist ein mit Wachsen und Harzen kombiniertes Holzöl, das du einfach mit dem Pinsel auftragen kannst.

Umfassender Schutz für Hölzer im Innenbereich

Ein kleiner Tipp vorab: Durch das Hartwachsöl wirkt die Holzfarbe intensiver, die Maserung ist deutlicher zu erkennen. Teste daher zunächst vorab an einer kleinen und unauffälligen Stelle, ob dir der Effekt gefällt.

Hartwachsöl auf die Holzoberfläche gießen

Schritt 1: Wie du das Holz optimal vorbereitest

Nachdem du die Oberfläche mit einer Schleifpapierkörnung von P180 bis 240 leicht angeschliffen und das Lignocolor Hartwachsöl in der Dose gut aufgeschüttelt hast, kannst du es langsam und vorsichtig auf das Holz gießen.

Aber Vorsicht: Langsam gießen, damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie viel du tatsächlich benötigst. Unser Hartwachsöl ist sehr ergiebig.

Schau dir dazu auch unser kleines How-to-Video auf Instagram an.

Das Hartwachsöl mit einem Pinsel glatt verstreichen

Schritt 2: Gleichmäßiges Verstreichen entlang der Maserung

Mit dem Lignocolor Öl- und Lasurpinsel solltest du das Hartwachsöl nun entlang der Holzmaserung dünn und gleichmäßig auf der Holzoberfläche verteilen. Achte dabei auf die Holzmaserung: Wenn sie parallel zur langen Seite der Oberfläche verläuft, dann kannst du das Öl mit einem Pinsel zunächst einmal entgegen der Maserung auftragen und anschließend mit der Richtung der Maserung.

Danach musst du das aufgetragene Hartwachsöl entsprechend einwirken lassen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Das Hartwachsöl mit einem Pinsel glatt verstreichen

Schritt 3: Trocknen und optionales Schleifen

Von der Trocknungszeit und der anschließend optionalen Verwendung eines Schleifpapieres hängt ab, wie intensiv insbesondere unsere farbigen Hartwachsöle den ursprünglichen Farbton verändern und wie stark das Öl in das Holz einziehen kann.

Für eine intensive Holztonveränderung Hartwachsöl nur trocknen lassen

Dieser Schritt gilt ausschließlich für unsere colorierten Hartwachsöle. Das Ziel ist eine möglichst starke Änderung des ursprünglichen Holztons.

Damit das Öl vollständig aushärten kann, musst du es mindestens drei, besser fünf Stunden lang in Ruhe trocknen lassen. Wenn du den Färbeeffekt verstärken möchtest, kannst du anschließend eine weitere Schicht auftragen.


Hartwachsöl: Wie oft auftragen?

Wie oft und in wie vielen Schichten du das Hartwachsöl auftragen solltest, können wir dir nicht pauschal beantworten. Klar ist aber: Je häufiger du es aufstreichst und einwirken lässt, desto stärker veränderst du den Holzton.

Holz lebt - und nimmt Öl unterschiedlich stark auf

Die Farbgebung und -intensität können je nach Untergrund und Holzart variieren, da verschiedene Hölzer das Öl unterschiedlich aufnehmen. Falls ihr hierzu Fragen habt, könnt ihr uns jederzeit kontaktieren, unsere Expert:innenen im Labor beraten euch dazu gerne.

Für eine dezente Holztonveränderung das Hartwachsöl einpadden

Wenn du den ursprünglichen Holzton nur leicht verändern möchtest und dein Ziel hauptsächlich der Schutz und die Pflege des Holzes sind, dann lass das Öl (coloriertes ebenso wie farbloses) nur 20 bis 30 Minuten einziehen und schleife es anschließend mit einem Schleifpad ab.

Dieses sogenannte Padden hat mehrere Funktionen und Auswirkungen:

  1. Du trägst überschüssiges Öl ab, das das Holz nicht aufnehmen kann.

  2. Das Öl wird durch das Padden tiefer in das Holz einmassiert und kann das Holz stärker pflegen und schützen

  3. Bei den colorierten Hartwachsölen kannst du durch den Druck auf das Pad einen intensiveren bzw. weniger intensiven Farbton erreichen. Je stärker du aufdrückst und je mehr du dadurch abschleifst, umso mehr Öl trägst du natürlich auch wieder ab und verringerst dadurch zugleich die Farbintensität.

Holz richtig ölen: Weitere Hinweise


Trocknungszeit und Farbintensität

Unsere angegebenen und empfohlenen Trocknungszeiten beziehen sich darauf, dass du das Hartwachsöl bei Raumtemperatur und normaler Luftfeuchtigkeit aufgetragen hast. Bei niedrigeren Temperaturen und höherer Luftfeuchtigkeit verlängert sich die Trocknungszeit entsprechend. Höhere Temperaturen hingegen verkürzen die Trocknung. Bei unseren colorierten Hartwachsölen kann sich das auf die spätere Intensität des Farbtons auswirken. Ebenso können zu dick aufgetragene Schichten des Hartwachsöles einen entscheidenden Einfluss auf die Dauer der Trocknung haben.


Überschüssiges Öl abtragen!

Überschüssiges Öl, das das Holz auch nach der Trocknung nicht weiter aufnehmen kann, solltest du mit Hilfe eines Baumwolltuches von der Oberfläche abtragen.


Sicherheitshinweis

Aber Achtung: Lappen und Kleidung, die mit dem Öl in Kontakt gekommen sind, können sich in seltenen Fällen selbst entzünden. Nach dem Gebrauch solltet ihr die Lappen in Wasser einlegen oder im freien komplett aufgefaltet trocknen lassen.

Starte jetzt dein Projekt mit den passenden Artikeln!

Lignocolor Hartwachsöl 1 L Eiche
sofort verfügbar
Lignocolor Lasurpinsel

Lignocolor Lasurpinsel

ab 6,10 € *
sofort verfügbar
Lignocolor Schleifpad
sofort verfügbar

Verpasse ab sofort keine Sonderaktionen mehr!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten aus unserer Farbenmanufaktur Lignocolor. Bleibe immer auf dem Laufenden zu unseren Produkten, News, Beiträgen und Aktionen.