Menü

Dunkle Wandfarbe streichen



Kanten abkleben

Besonders bei dunklen Farbtönen fallen unsaubere Ränder besonders ins Auge. Daher ist sorgfältiges Abkleben hier sehr wichtig, um verschmierte und ungleichmäßige Kanten zu vermeiden. Wir empfehlen dir, das Malerband zuerst weiß zu überstreichen und die Farbe dann trocknen zu lassen. Danach erst die dunkle Wandfarbe auftragen. So wird die Kante regelrecht versiegelt und es kann keine dunkle Farbe unter das Malerband laufen und somit auch keine unschönen Kanten entstehen.



Farbe gut aufrühren

Grundsätzlich sollte man Farbe immer gut aufrühren, bevor man sie verarbeitet - egal ob hell oder dunkel. Bei dunkler Wandfarbe ist es jedoch besonders wichtig, da dunkle Farbdöne sehr viele Farbpigmente enthalten. Diese können sich am Boden der Dose oder an der Oberfläche absetzen. Durch das Rühren werden diese Pigmente wieder gleichmäßig in der Farbe verteilt und die Farbe erscheint später nicht fleckig an der Wand.



Musteranstrich oder Farbtonkarten

Bevor du die komplette Wand mit der dunkeln Farbe streichst, raten wir dir dazu, zuerst einen Probeanstrich zu machen. Die nasse Farbe entspricht nämlich nicht immer genau dem Farbton im getrockneten Zustand. Die Wandfarbe erscheint im getrockneten Zustand immer etwas heller. Bei der Kreidefarbe hingegen ist es genau anders herum - im getrockneten Zustand erscheint sie etwas dunkler.

Noch einfacher, als ein Probeanstrich, sind unsere Farbtonkarten. Auf den Farbtonkarten sind all unsere Farbtöne als Originalaufstrich zu sehen. So kannst du genau erkennen, wie der jeweilige Farbton nach der Trocknung aussehen wird und welcher dir am besten gefällt.



Mehrere Anstriche einplanen

Auch wenn es mehr Arbeit macht - du solltest besonders bei dunkler Wandfarbe mehrere Anstriche einplanen, um eine gleichmäßig deckende Oberfläche zu erhalten. Dunkele Töne enthalten mehr Farbpigmente als Weißpigmente. Doch genau die Weißpigmente sind für die Deckkraft der Farben zuständig, weshalb dunkle Farbtöne auch eine nicht so hohe Deckkraft haben.



Stuckeffekt für eine schöne Optik

Streichst du deine Wand in einem dunklen Farbton, empfehlen wir dir, an der oberen Kante einen weißen Streifen stehen zu lassen. Dadurch wirkt der Raum nach oben hin luftiger, offener und größer. Hast du als Wandabschluss vielleicht sogar weißen Stuck, dann begünstigt dies natürlich besonders diesen Effekt. Ansonsten kannst du einfach vor dem Streichen an der oberen Kante ein breites Kreppband ankleben, damit dieser Teil weiß bleibt.



Kontraste mit hellen oder bunten Farben

Mit dunklen Wandfarben lassen sich wunderbar Kontraste in Kombination mit bunten oder hellen Farben erzeugen. Das funktioniert mit einer dunkel gestrichnenen Wand deutlich besser als mit einer weißen. Denn je höher der Kontrast der Farben zueinander ist, desto mehr strahlen die einzelnen Farben. Auch mit bunten oder hellen Bildern kann man eine dunkel gestrichene Wand toll aufwerten.


Also: Nur Mut zur Farbe und auch mal was Neues ausprobieren! Es lohnt sich.



Verpasse ab sofort keine Sonderaktionen mehr!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten aus unserer Farbenmanufaktur Lignocolor. Bleibe immer auf dem Laufenden zu unseren Produkten, News, Beiträgen und Aktionen.