+++ Gratis Farbtonkarte ab 50 Euro Einkaufswert oder gratis Lignocolor Kalender ab 100 Euro Einkaufswert. Einfach im Warenkorb auswählen! +++

Holz mit Farbe beizen: Darauf solltest du achten

Die Holzbeize ist ein unterschätzter Allrounder. Mit ihr kannst du nicht nur die natürliche Maserung des Holzes hervorheben und seine Struktur optisch verstärken, sondern rohes Holz oder dein frisch verlegtes Parkett auch ganz einfach schwarz, weiß, grau oder rot einfärben. Worauf du dabei achten solltest und welche Farbtöne es überhaupt gibt, das verraten wir dir in diesem Beitrag.

Welche Farbe hat Beize?

Die seltenen Farbtöne

Neben den klassischen Holztönen wie Buche oder Mahagoni kannst du deine Möbelstücke mit den Lignocolor-Beizen auch in seltenen Tönen wie Weiß, Rot oder Grün färben. Dabei bleibt die natürliche Maserung sichtbar.

Die klassischen Holztöne

Falls du lieber einen "Holzton" imitieren möchtest, dann suchst du dir am besten eine dieser Holzbeizen aus:

❔ FAQ: Eure Fragen zum Holzbeizen mit Farbe

Was bringt es, Holz zu beizen?
Mit einer Holzbeize veränderst oder betonst du die natürliche Farbe des Holzes und hebst gleichzeitig die charakteristische Maserung des Holzes hervor. Zudem kannst du Farbunterschiede im Holz durch die Beize problemlos angleichen oder abdecken.
Kann ich Holz schwarz beizen?
Wie beize ich Holz weiß?
Welches Holz eignet sich zum Beizen?
Was bringt es, Holz zu beizen?

Mit einer Holzbeize veränderst oder betonst du die natürliche Farbe des Holzes und hebst gleichzeitig die charakteristische Maserung des Holzes hervor. Zudem kannst du Farbunterschiede im Holz durch die Beize problemlos angleichen oder abdecken.


Kann ich Holz schwarz beizen?

Ja klar! Für das sogenannte Ebonisieren verwendest du am besten Eichen-, Eschen- oder Birkenholz. So erzielst du ein besonders edles Ergebnis.


Wie beize ich Holz weiß?

Gleich vorweg: Grundsätzlich kannst du jedes Holz in Weiß beizen - auch dunkles! Dafür kannst du sowohl weiß pigmentierte Beizen nutzen als auch graue. Dann wirkt das Weiß nicht mehr ganz so klar, sondern hat einen leichten Graustich.

Beachte dabei, dass bei weichen Hölzern wie Fichte oder Kiefer der Färbe-Effekt stärker als bei Harthölzern wie Eichen- oder Teakholz ist.

Dafür musst du das Holz auch nicht speziell vorbereiten, sondern kannst wie bei jedem anderen Beizen vorgehen.


Welches Holz eignet sich zum Beizen?

Im Grunde kannst du sämtliche Holzarten beizen, insbesondere Echtholz. Auch für Sperr- und Leimholz kannst du problemlos Beize verwenden. Von Span- und Pressspanplatten solltest du jedoch lieber die Finger lassen. Auch stark saugfähige Hölzer wie Buche, Fichte und Kiefer eignen sich nur bedingt, da sie sich schnell unschön verfärben.

Holz farbig beizen: Die wichtigsten Tipps im Überblick

1. Mache einen Probeanstrich

Grundsätzlich empfehlen wir dir einen kleinen Probeanstrich an einer unauffälligen Stelle deines Möbelstückes.

Die Dichte des Holzes ist von Holzart zu Holzart nämlich unterschiedlich und das hat Einfluss auf das Saugverhalten deines Holzes und damit auch auf die Farbwirkung der jeweiligen Beize.

2. Versiegele das Holz!

Holzbeizen betonen die Maserung. Je nach Holzbeschaffenheit, kann das Ergebnis ein wenig variieren. Genau das macht aber aus unserer Sicht den Reiz von Holzbeizen aus: Man sieht einfach, dass sich unter der Beize echtes Holz verbirgt.

Damit die Beizen lange halten und die Oberfläche deines Möbelstücks unempfindlich gegen mechanische Belastungen wie leichte Kratzer oder ausgelaufene Flüssigkeiten bleiben, empfehlen wir dir einen unserer Klarlacke.

Loading ...