0 Artikel - 0,00 €
You have no Artikel in your shopping cart.

0

 
Grey Wash / Holz altern
Published at 16.08.2017
 

Grey Wash

Grey Wash Effekt / Holz altern

Wie die Überschrift schon sagt, es geht um das Altern von Holz. Dieser Effekt verleiht Möbeln oft mehr Charme und Individualität. Eine Technik hierfür ist zum Beispiel der „Grey Wash“ Effekt.

 

Holzarten

Wie auch beim White Wash Effekt, sollte man auch beim Grey Wash darauf achten welches Holz man verwendet, da einige Holzarten Gerbsäure enthalten und nach der Bearbeitung mit wasserhaltigen Produkten, gelbe Flecken bilden können. Besonders bei hellen Farbtönen sind diese Flecken eher sichtbar als bei dunkleren, wobei dies bei dem Alterungseffekt oft sogar gar nicht sehr störend ist.
Außerdem ist wichtig, welche Farbe das Holz vor der Bearbeitung hat. Verwendet man eher ein dunkles oder rötliches Holz, so sieht der Alterungseffekt ganz anders aus als bei hellem Holz.
Somit ist es von Vorteil zunächst auf einem kleineren Stück Holz den Effekt zu testen, besonders wenn man plant eine große Fläche damit zu bearbeiten.

Vorarbeit

Das Holz sollte vor der Bearbeitung immer staub- und fettfrei sein. Dafür einfach mit einem feuchten Tuch die Oberfläche abwischen und anschließend trockenreiben.  Soll das Holz alt aussehen, dann ist es wichtig, dass es sehr strukturiert ist. Daher sollte es bei dieser Methode unbedingt angeschliffen werden und eventuell mit einer Drahtbürste ausgebürstet werden, um mehr Relief zu erhalten.

 

Grey Wash mit Möbelwachs

Möbelwachs ist eher für Holz mit einer gröberen, offenen Maserung geeignet, da Holz mit einer feinen Struktur Wachs schlechter aufnehmen kann. Um den Effekt bestmöglich herauszuarbeiten, kann das Möbelwachs in verschiedenen Farben kombiniert werden, aber auch einzeln verwendet werden. Hierfür können die Wachse in Weiß, Schwarz, Grau oder Braun verwendet werden. Einfach mit einem Tuch oder Wachpinsel auftragen und in die Holzoberfläche einarbeiten. Anschließend mit einem fusselfreien Tuch abwischen und aushärten lassen.

 

Grey Wash mit Kreidefarbe

Der Vorteil bei diesem Effekt mit Kreidefarbe zu arbeiten ist, dass man so eine viel größere Farbauswahl hat und den Deckungsgrad selbst bestimmen kann. Dafür einfach die Farbe mit Wasser verdünnen und je nach Deckungsgrad mehr oder weniger Wasser verwenden. Die Farbe dann einfach mit einem üblichen Haushaltsschwamm oder einem Pinsel auf die Oberfläche auftragen.
Bei der Farbwahl für diesen Effekt ist man völlig frei in der Entscheidung, allerdings ist es von Vorteil eine dunkle Farbe zu wählen, da diese den gewünschten Antik-Look besser hervorhebt. Daher bieten sich Farben, wie Moon Grey, Tabernas, Shades oder Callé, sehr gut an.

 

Nachbearbeitung

Um das Holz zu pflegen und den Grey Wash Effekt zu erhalten, kann mit unserem transparenten Möbelwachs oder der Versiegelung nachgearbeitet werden. Hat man den Effekt mit Möbelwachs erzeugt, kann man hier nur mit einem transparenten Wachs nacharbeiten, statt mit der Versiegelung. Es kann auch von Zeit zu Zeit der Effekt wieder mit grauem Wachs verstärkt bzw. nachgearbeitet werden. Hat man mit Kreidefarbe gearbeitet, besteht die Möglichkeit, die Oberfläche entweder mit transparentem Möbelwachs oder mit der Versiegelung, nachzubearbeiten. Dies schützt die Oberfläche nochmal besser vor äußeren Einflüssen, verleiht einen matten Glanz und pflegt das Holz.