0 Artikel - 0,00 €
You have no Artikel in your shopping cart.

0

 

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit und Ökologie sind für Lignocolor als modernes Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Schon bei der Konzeption neuer Rezepturen etwa für unsere DIY-Kreidefarben achten wir auf den bewussten Einsatz von Rohstoffen und eine möglichst umweltbewusste Produktion. Zur Nachhaltigkeit gehört für uns als Familienunternehmen aber auch die soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern. Umwelt, Produktion und Qualität – jeder Bereich steht bei Lignocolor im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Lignocolor Umwelt

Umwelt

Umweltschutz und ökologische Verantwortung fängt für uns bei den Rezepturen an: Wir haben bedenkliche Stoffe auf das Nötigste reduziert, um Eigenschaften zu erhalten wie die Haltbarkeit und die Anwenderfreundlichkeit unserer Farben, Lasuren und Lacke. Wenn wir ein Produkt neu entwickeln, steht immer die Frage nach der Ökologie und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Ein Beispiel ist unser Holzwachs auf Leinöl-Basis, das zu fast 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen besteht. Aber auch die Rohstoffe für unsere Wandfarben und Kreidefarben kommen zum Großteil aus der Natur. Das aber reicht uns nicht. Deswegen entwickeln wir unsere Produkte stetig weiter und tauschen auch mal Rohstoffe in den Rezepturen aus, wenn die Forschung aus ökologischer Sicht bessere entwickelt hat.
Lignocolor Produktion

Produktion

Bei der Herstellung der Lignocolor-Produkte hinterfragen und optimieren wir fortwährend sämtliche Abläufe und Prozesse im Sinne der Ökologie: Bei der Produktion kommt beispielsweise so wenig Spülwasser wie möglich zum Einsatz – und das bereiten wir auf und verwenden es ein zweites Mal (wird deutlich häufiger verwendet). Denn wir wollen wenig Abfall produzieren. Dazu gehört auch, dass wir zurückgeschickte Farbdosen nicht einfach entsorgen, sondern sie aufbereiten und neu verwenden. Das ist teurer, steht aber im Einklang mit unserer Nachhaltigkeits-Philosophie.
Lignocolor Handmade

Handarbeit

Wir produzieren alle Produkte selbst. Dazu zählen die Entwicklung und Produktion ebenso wie das Abfüllen der Farben und die Gestaltung der Etiketten. Bis heute stellt die Großmutter von Firmengründer Marcel Prieto beispielsweise die Farbtonkarten in Handarbeit her.
Lignocolor Qualität

Qualität

Für Lignocolor steht immer die Qualität seiner Produkte im Vordergrund – und nicht der Preis der Rohstoffe. Denn die guten Eigenschaften wie die leichte Anwendbarkeit der Farben würden sich mit Billigrohstoffen nicht realisieren lassen. Unsere Kreide kommt deshalb beispielsweise aus den Abbaugebieten der französischen Champagne, das Titanoxid aus der Schweiz, alle Bindemittel beziehen wir aus Deutschland. Zugleich sind die verhältnismäßig kurzen Transportwege und Arbeitsbedingungen nach europäischen Standards im Sinne unserer Selbstverpflichtung für eine nachhaltige Produktion.
Lignocolor Zertifziert

Zertifikate

Die meisten Lignocolor-Farben sind DIN-geprüft von einem unabhängigen, weltweit anerkannten Forschungsinstitut in Deutschland. Zusätzlich planen wir freiwillige Unbedenklichkeitsprüfungen etwa im Hinblick auf Allergene einzuführen.
Lignocolor Leidenschaft

Leidenschaft

Lignocolor ist vom ersten Produkt an geprägt von der Leidenschaft seines Gründers Marcel Prieto für chemische Zusammenhänge, Farben, Texturen und qualitativ hochwertige Produkte. Seine Euphorie übertragt sich täglich auf die Mitarbeiter des Familienunternehmens. Diese Leidenschaft spürt man bei der Arbeit mit Lignocolor-Produkten.