Menü

Pinselpflege

Der Pinsel ist das wichtigste Werkzeug beim Streichen und sollte daher auch stets gepflegt werden. Denn nur bei guter Pflege hast du auch lange Freude an deinem Pinsel. Besonders bei hochwertigen und teuren Pinseln ist es ärgerlich, wenn sie nach kurzer Zeit schon kaputt sind.



Allgemeines

Du solltest deinen Pinsel nach jeder Nutzung gründlich auswaschen. Unsere wasserbasierten Farben kannst du einfach mit klarem Wasser ausspülen, ölhaltige Produkte solltest du hingegen mit einem Reiniger säubern. Hin und wieder kannst du den Pinsel auch mit einer Pinselseife auswaschen, da sich die Borsten mit der Zeit verfärben, wenn du beispielsweise viel mit unserer Kreidefarbe arbeitest.



Wasser, aber bitte nicht zu viel

Grundsätzlich ist Wasser (wie oben schon beschrieben) die beste Methode den Pinsel zu reinigen. Es ist auch kein Problem den Pinsel, während einer kurzen Pause beim Streichen, in ein Wasserglas zu stellen, damit er nicht austrocknet. Du solltest den Pinsel aber auf keinen Fall dauerhaft im Wasser stehen lassen. Zum einen weicht der Holzstiel auf, die Metallfassung wird rostig und die Borsten verformen sich, sodass das Streichverhalten beeinflusst wird.



Pinsel aufhängen

Der Pinsel kann noch besser trocknen, wenn du ihn nach dem Reinigen aufhängst. Dafür kannst du einfach ein Band durch das dafür vorgesehene Loch am Ende des Holz-Stiels ziehen und den Pinsel daran an einem Haken aufhängen.



Verpasse ab sofort keine Sonderaktionen mehr!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten aus unserer Farbenmanufaktur Lignocolor. Bleibe immer auf dem Laufenden zu unseren Produkten, News, Beiträgen und Aktionen.