Menü

Muss die Wand grundiert werden?

Die Lignocolor Wandfarbe kannst du ohne Probleme auf Raufaser-, Struktur-, Vliestapeten u.v.m. streichen. Bei einigen Untergründen solltest du jedoch die Wand vorher grundieren. Wenn du z. B. Putz, Gipskarton oder Rigips streichen möchtest, solltest du vorher eine Grundierung/ Tiefengrund verwenden. Auch Kalkfarben oder Silikatfarben benötigen nochmal eine Grundierung bevor du sie mit der Wandfarbe überstreichen kannst. Das liegt daran, dass solche Untergründe oft besonders saugfähig sind oder eine poröse Struktur aufweisen.

Eine Grundierung bzw. ein Tiefengrund wird vor dem Wandfarbenanstrich aufgetragen und sorgt für eine gute Grundlage zum Streichen. Sie festigt die Oberfläche bei porösen oder sandenden Flächen und tringt tief in den Untergrund ein, damit dieser nicht mehr so saugfähig ist. Grundierst du solche Untergründe vorher nicht, sind meist Abplatzungen und Flecken- bzw. Streifenbildung die Folge. Ist der Untergund schon beschichtet oder gestrichen, dann kannst du mit ein paar Tricks selbst herausfinden, ob du eine Grundierung brauchst oder nicht.


Klebebandtest

Mit dem Klebebandtest kannst du erkennen, ob die Wand porös ist oder sanded. Einfach ein Stück Klebeband auf die Wand kleben und wieder abziehen. Wenn Rückstände am Klebeband zu sehen sind, weißt du, dass die Wand sanded.


Schwammtest / Benetzungsprobe

Mit dem Schwammtest kannst du das Saugverhalten der Wand prüfen. Einfach mit einem nassen Schwamm die Wand befeuchten und beobachten wie schnell das Wasser einzieht bzw. trocknet.


Wischtest

Mit dem Wischtest kannst du erkennen, ob die Oberfläche kreidet. Einfach mit einem trockenen Tuch über die Wand wischen und schauen, ob Rückstände im Tuch haften bleiben.



Verpasse ab sofort keine Sonderaktionen mehr!

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten aus unserer Farbenmanufaktur Lignocolor. Bleibe immer auf dem Laufenden zu unseren Produkten, News, Beiträgen und Aktionen.